Erläuterungen im Video

aus dem Landkreis Miesbach

 

Wie kann die Asyllernwerkstätte in der Miesbacher Realschule jungen Flüchtlingen ins Berufsleben helfen? In unserem Video-Beitrag kommen PIA-Gründer Max Niedermeier, Ausbildungsmeister Wiggerl Pschierl, die Sprachtrainerin Barbara Kraft und Julia Grüning zu Wort, Lawiki.bayern, Susanne Kihm, Media Van TV-Produktionsgesellschaft mbH in Holzkirchen

 

Mit einer Arbeitserlaubnis könnten

afghanische Flüchtlinge ihre Aufenthaltskosten selbst bestreiten!

 

Und vieles lernen, was ihnen später beim

Aufbau ihrer Heimat helfen würde, meint Max Niedermeier, Integrationsbeauftragter des Landkreises (vgl. Merkur vom 18.5.). Abschiebungen kämen wegen der Lage in Afghanistan ohnehin noch länger nicht in Frage. Momentan wachse der Frust und die

Gefahr einer Radikalisierung.

Einige der jungen Afghanen lernen Sie in unserem Video über die Integrationswerkstatt in Miesbach kennen, die Niedermeier mit dem Verein PIA ins Leben gerufen hat -> zum Video

präsentiert von

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Impressum:

 

Susanne Kihm*

Schulstr. 5

D-83607 Holzkirchen

 

Tel+49 8024 9305 – 2

Fax+49 8024 9305 – 1

Mobil+49 171 47 27 27 7

 

info(a)Lawiki.bayern

www.Lawiki.bayern

 

Webdesign:

Max Kihm

Susanne Kihm

M.A. Politik- u. Rechtsw./Philosophie

Als Verantwortliche für das Lexikonportal Lawiki.bayern arbeite ich ausschließlich nach journalistischen Kriterien. Keiner der dort veröffentlichten Beiträge ist "bezahlt". Wer zu Wort kommt, tut dies unentgeltlich.

 

Ermöglicht wird dieses für den Besucher kostenlose Angebot durch die TV-Produktionsgesellschaft Media Van aus Holzkirchen, die das Portal im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Die Ü-Wagen-Firma hilft mit finanziellen Mitteln wie auch dadurch, dass sie das nötige Equipment zur Verfügung stellt.

 

Das Unternehmen bot mir in den vergangenen Jahren die Möglichkeit, meine Erfahrung als TV-Journalistin in Richtung Kameraführung und Schnitt zu erweitern. Dank dieser Fortbildung kann ich heute in aller Regel kostengünstig ohne Team arbeiten. Wo Verstärkung geboten ist, stehen Kollegen aus dem Media Van-Team zur Verfügung.

 

Gute Bilder sind mir als Journalistin ebenso wichtig wie in meiner (hier nicht in Rede stehenden) Funktion als beauftragte Videoproduzentin. In journalistischem Sinne 'gute' Bilder müssen jedoch nicht in jedem Falle schön oder ansprechend sein. Ihre Aufgabe ist es, Belege für Gesagtes zu liefern, zu veranschaulichen oder zu ergänzen.