Reizdarm – „Reset-Taste drücken“

Empfiehlt Prof. Dr. med. Martin Storr bei #Reizdarm -Patienten, um Fehlverknüpfungen zwischen Kopf- und Darmhirn zu lösen. Nach den Erfahrungen des Facharztes für Innere Medizin und Gastroenterologie sei dies eine Methode der Wahl, sofern sich keine organischen Beschwerden finden ließen. Kopf und Darm kommunizierten ständig miteinander, erläutert Prof. Storr in unserem Video. Im Normalfall registriere man diese Vorgänge nicht. Weniger robusten Naturen schlage jedoch schnell einmal etwas auf den Magen. Ihr Darmnervensystem merke sich vielleicht sogar ungute Ereignisse und spule das „gelernte“ Programm ab, sobald sich ähnliche Ereignisse auch nur anbahnten. Der Magen-Darm-Trakt reagiere dann mit den bereits erlebten Beschwerden. Solche Fehlverknüpfungen seien mit einer Psychotherapie, zu der im übertragenen Sinne auch das „Drücken der Reset-Taste“ gehören könne, gut zu behandeln.