Wirtschaftsempfang des Landkreises Miesbach 2015

An gleicher Stelle – im Waitzinger Keller in Miesbach – hätte auch der Wirtschaftsempfang 2020 stattfinden sollen. Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Unsicherheit wurde der letztjährige Empfang jedoch abgesagt.

Für den Unternehmerverband im Landkreis Miesbach hätte nicht mehr Klaus Dieter Graf von Moltke auf der Veranstaltungsbühne gestanden, sondern sein bisheriger Stellvertreter im UVM, Anton Stetter. Der Hotelier vom Tegernsee hatte den UVM-Vorsitz seit der Gründung des Verbandes 2012 inne. Nachdem von Moltke seine „Egerner Höfe“ an den Allgäuer Molkerei-Eigentümer Christian Ehrmann verkauft hat, gehört er nicht mehr zu den Unternehmern im Landkreis, so dass ein Führungswechsel notwendig geworden war.

Der neue Vorstandsvorsitzende Anton Stetter ist Geschäftsführer der Bavarian Distillers Holding (Lantenhammer, Slyrs und Genussschmelzerei Essendorfer) in Neuhaus. Zusammen mit Matthias Brandl (geschäftsführender Gesellschafter der cbm GmbH Schliersee), der ihn als Stellvertreter an der UVM-Spitze beerbt hat, vertritt der Betriebswirt mit CSU-Parteibuch den Unternehmerverband im Aufsichtsrat der Standortmarketing-Gesellschaft des Landkreises. Außerdem steht Stetter dem ATS-Tourismusbeirat vor und führt den Bezirk Oberland im Wirtschaftsbeirat Bayern. Stetter engagiert sich zudem als ehrenamtlicher Handelsrichter am Landgericht München 2.

Bei der Neuwahl des UVM (Briefwahl) Anfang 2021 wurden außer Stetter und Brandl auch die Verlegerin Christiane Goetz-Weimer aus Tegernsee und Sven Scherbath, Direktor und Geschäftsführer des Hotels „Das Tegernsee“ und der Obelisk Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH als Mitglieder des UVM-Vorstands bestätigt. Zum neuen Schatzmeister wurde Johannes Paul, Prokurist und Bereichsleiter Kreditmarktfolge bei der Raiffeisenbank im Oberland, gewählt. Michael Guggemoos, Prokurist und kaufmännischer Direktor des Landkreis-Krankenhauses Agatharied, ist neuer Schriftführer. Rechnungsprüfer bleiben der Tegernseer Steuerberater Thomas Baudisch und der frühere Geschäftsführer der LTN-Servotechnik-GmbH-Otterfing, Andreas Hitzer. Zusammen mit seinem Co-Geschäftsführer Ludwig Angerpointner war Hitzer 2015 mit dem Wirtschaftspreis des Landkreises ausgezeichnet worden. Beide sind in unserem Video zum Wirtschaftsempfang 2015 im Waitzinger Keller Miesbach zu sehen.

Damals begrüßte Alexander Schmid – heute wie damals SMG-Geschäftsführer – den Festredner des Abends, Dr. Tom Enders – zu diesem Zeitpunkt noch CEO der Airbus Group – mit den launigen Worten: „Er springt aus allem, was fliegt“. Man wisse sehr zu schätzen, dass Enders sich seiner Wahlheimat Tegernsee verbunden fühle und der Einladung in den Waitzinger Keller gefolgt sei.

In seiner Vorstellung des Luft- und Raumfahrtkonzerns stellte Enders die enorme Bedeutung der Zulieferer heraus. Allein in der Region seien es etwa 70 Mittelständler (Stand: 2015), von deren zuverlässiger Lieferung Airbus abhänge. Wer sich für einen Auftraggeber Airbus interessiere, sei herzlich eingeladen, sich auf dem Ludwig Bölkow-Campus in Ottobrunn über die Tätigkeitsfelder des Konzerns zu informieren. (Zum 1.4.2019 hat Enders die Gesamtverantwortung für den Airbus-Konzern an den Franzosen Guillaume Faury übergeben.)

In unserem Videobeitrag zu Wort kommt u.a. auch Josef Eham von der gleichnamigen Schreinerei in Hausham. Auch er wurde 2015 mit dem Wirtschaftspreis des Landkreises ausgezeichnet. Zu sehen sind außerdem Auszüge aus der Laudatio Dr. Georg Koflers (ehemaliger Pro7- und Premiere-Chef, heute Energieunternehmer u. Investor in der Vox-Sendung “Die Höhle der Löwen”) für Josef Eham.