Bio-Regio („Klimaschutz mit Messer und Gabel“)

Städter und #Biobauern aus der Region in Kontakt bringen, für dieses Ziel warb Stephanie Jacobs, noch bis zum 15.9.2020 Münchner Gesundheits- und Umweltreferentin, unter dem Motto #KlimaschutzmitMesserundGabel. Vor unserer Kamera erklärte Jacobs 2016, wofür „Klimaschutz mit Messer und Gabel“ steht und wie sie den Absatz von BioRegio-Produkten durch eine spezielle Beschaffungsleitlinie für die Verpflegungseinrichtungen der Stadt fördern will. Der Biospeiseplan-Manager des Gesundheitsreferats zeige, wie es gelinge, die Kosten in Verpflegungseinrichtungen trotz höherer Einkaufspreise für BioRegio-Produkte im Rahmen zu halten.

Über gesunde Bio-Lebensmittel aus der Region lässt Stephanie Jacobs u.a. auch an einem eigenen Infostandl auf dem Viktualienmarkt direkt gegenüber dem Liesl-Karlstadt-Brunnen informieren. Dort erfährt man z.B. Genaueres über die „Genussgemeinschaft Städter und Bauern“, in der auch Betriebe aus dem Landkreis Miesbach vertreten sind, z.B. der Leitzachtaler Ziegenhof in Fischbachau und der Boarhof in Bad Wiessee-Holz .

Die 43-jährige parteilose Juristin #StephanieJacobs wird ab Mitte September ins bayerische Gesundheitsministerium wechseln und dort Ministerin Melanie Humls #TaskForceCoronaPandemie verstärken.