Mangelernährung von Krankenhaus-Patient(inn)en verschlechtert Prognose u. verlängert Klinikaufenthalt

30 bis 50 % vor allem der älteren Patient(inn)en sind bei der stationären Aufnahme mangelernährt, so Ernährungsmediziner, die sich deshalb für ein verbindliches Screening und eine Verbesserung der Ernährungstherapie einsetzen. Das Essen im Krankenhaus sei oft mangelhaft und genüge nicht den Kriterien einer gesundheitsfördernden und nachhaltigen Kostform, heißt es in einer Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin vom 24. Juni. …