Auch Ältere können ihr Covid-19-Risiko verringern

Mit gesunder Ernährung und regelmäßiger moderater Bewegung lassen sich sogar kurzfristig große Effekte erzielen. Beides habe positiven Einfluss auf die Risikofaktoren Adipositas, Bluthochdruck und Diabetes mellitus und stärke das Immunsystem, eben auch in höherem Alter. So Dr. Andreas Lechner vom LMU Klinikum, unter dessen Leitung die genaueren Zusammenhänge durch eine Online-Studie erforscht werden. Wie man den inneren „Schweinehund“ überwindet und langsam Freude an Bewegung findet, erläutert Prof. Thomas Wessinghage vom MedicalPark Bad Wiessee in unserem Video.

Ab Montag kann nun auch wieder in Fitnessstudios trainiert werden. „Die Erleichterungen sind möglich, weil die Corona-Lage derzeit in Bayern erfreulich stabil ist“, erklärte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml, betonte aber, die erforderlichen Abstandsregelungen und Hygienekonzepte müssten immer eingehalten werden. Sportminister Joachim Herrmann ergänzte: „Sport ist gesund und hat eine herausragende Bedeutung für das Miteinander der Menschen in Bayern. Wir wollen daher so viel Sport wie möglich erlauben. Mögliche Infektionsgefahren und die weitere Entwicklung der Pandemie haben wir dabei aber sehr klar im Blick.“

Übrigens: Als genesene(r) Covid-19-Patient(in) haben Sie die Möglichkeit, an oben erwähnter Online-Studie teilzunehmen und dazu beizutragen, dass Lebensstilempfehlungen speziell für die Corona-Zeit entwickelt werden können.